Warum ich diesen Blog schreibe!

Hallo Ihr Lieben,

manche von Euch, mich bereits kennen, denken nun vielleicht (eben, weil sie mich kennen): „Was hat sie nun wieder vor, welche Idee brütet sie diesmal aus?“ Und die, die mich noch nicht kennen, sollen mich hier gerne näher kennenlernen.

Ich schreibe in meinem Blog Botschaften der Engel, aber auch über eigene Gedanken, die ich mir mache. Ich tue das, um Dich zu unterstützen, um Dir die Augen für eine weitere, größere und schöne Sichtweise auf die Dinge zu öffnen. Und ich habe schon vor längerer Zeit beschlossen, dass ich damit nicht mehr im stillen Kämmerlein sitzen werde und darauf warte, bis jemand an die Tür klopft und mich um Hilfe bittet. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwierig es ist, mir selbst einzugestehen, dass ich Unterstützung brauche, dass ich Rat brauche oder einfach nur jemanden, der für mich da ist. Deshalb biete ich meine Hilfe an, hier und offline im richtigen Leben. Ich bin für Dich da! Ich nehme mir Zeit für Dich und ich verstehe Dich. Das sind meine Versprechen an Dich. Das ist der Grund, warum ich diesen Blog schreibe, warum ich mir tagtäglich Zeit nehme, um auf meiner Facebook Seite etwas zu posten. Ich möchte Dich tief im Herzen berühren und Dich mit Deiner Wahrheit, Deiner Weisheit und Deinem ganz eigenen Wesen wieder in Verbindung bringen.

Ich habe erst vor nicht einmal einem Monat hier zu schreiben begonnen. Es war wie eine Türritze durch die ein Lichtstrahl fiel. Ich fühlte schon lange, dass ich eine wichtige Aufgabe habe und viel zu wenig Zeit, um alles umzusetzen, was sich an Ideen und Eingebungen in mir formte. Doch nun bin ich bereit, diese Tür aufzustossen, jeden weiteren Schritt zu gehen, der nötig ist, damit nicht nur ich mich selbst verwirkliche, sondern auch Du Dich! Weil Du immer noch hier liest, betrifft Dich dieser Gedanke ebenso. Auch Du möchtest Deine Bestimmung leben, Deine Lebensaufgabe erfüllen! Indem es mir gelingt, meinen Weg dorthin zu finden, werde ich durch meine Erfahrungen sehr viele andere Menschen – auch Dich – dorthin mitnehmen. Ich habe das tiefe Vertrauen, dass alles zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und mit den richtigen Menschen möglich ist.

In der kurzen Zeit, die ich nun aufmerksam mir selbst gegenüber und meinen Gedanken, Gefühlen und Wünschen geworden bin, öffnen sich mir tatsächlich neue Welten. Ich habe ohne wirklich nach ihnen zu suchen, Menschen gefunden, die mir schon viele Schritte voraus sind, die Ihr Wissen mit mir teilen und das macht mich so froh! Ich muss mir nicht allein den Weg suchen, nein, ich habe jede Hilfe, die ich brauche – ich muss sie nur annehmen.

Deshalb ist die Frage nach dem WARUM nicht nur hier für diesen Blog von Bedeutung, sondern ganz allgemein im Leben in jedem einzelnen Bereich. Durch diese Frage dringt man an den Kern vor, die Grundlage, aufgrund derer man Entscheidungen in der Vergangenheit getroffen hat. Diese Frage nach dem Warum macht es möglich, zu überprüfen, ob das, wofür ich mich einmal entschieden habe, noch immer Gültigkeit hat. Sie führt letztendlich zu der Frage aller Fragen: „Warum bin ich hier, warum lebe ich? Was ist mein Sinn?“

Erst wenn ich mir diese Frage selbst beantworten kann, dann weiß ich auch, was ich mit meinem Leben anfange. Jede weitere Entscheidung gründet nämlich auf dieser Antwort. Wenn ich nur lebe, um möglichst viel Spaß zu haben, dann werde ich auch alles daran setzen, mein ganzes Leben zu einer Party werden zu lassen. Bin ich aber hier, weil ich etwas zu geben haben, etwas mit anderen teilen möchte, von dem ich weiß, dass sie es brauchen, dann muss ich mir Mittel und Wege erschliessen, damit die Menschen mich finden und ich Ihnen meine Gabe zur Verfügung stellen kann.

Zufriedenheit und Glück sind ganz eng mit dem Wunsch nach Selbstverwirklichung verbunden. Wenn ich nur in meiner Freizeit das leben kann, was ich wirklich möchte, weil ich von 7 Tagen der Woche 5 davon zugeknöpft in der Bank stehe, dann bleibt nicht mehr viel übrig, um sich selbst zu verwirklichen.

Ich habe so einen Traum: Wie wäre es, wenn jeder das tun würde, was er von Herzen liebt? Wenn niemand mehr eine Arbeit tut, weil er sie tun muss, sondern weil er sie mag? Wie viel mehr hätten wir einander zu geben, wie viel mehr Wert würde geschaffen, wenn das, was wir durch unserer Hände oder Gehirne Arbeit tun, von Liebe durchtränkt wäre? Wenn der Servicetechniker in der Autowerkstatt seinen Job so sehr liebt, dass er auch noch nach Feierabend in seiner eigenen Garage weiterschraubt? Wenn die Arzthelferin ihre Arbeit so liebt, dass man es an ihrem Lächeln und an der Aufmerksamkeit, die sie den Patienten gegenüber zeigt, ansehen kann? Ich glaube, das wäre das Paradies auf Erden! Wenn wir dafür bezahlt würden, was wir gar nicht als Arbeit empfinden, weil es uns so sehr Spaß macht? Einfach traumhaft!

Es hat schon viele Träumer gegeben und sie haben durch ihre Träume die Welt verändert. Ich möchte am Ende meines Lebens sagen können: Ich hatte einen Traum und ich habe die Welt ein Stück weit besser und schöner hinterlassen als ich sie vorgefunden habe!

Die Idee und den Anstoss zu diesem heutigen Blog habe ich durch http://www.markuscerenak.com und seinen Blog-Bang bekommen und habe keine Sekunde gezögert, hier mitzumachen, weil ich es einfach großartig finde, sich gegenseitig dabei zu unterstützen, seine Träume zu verwirklichen! Ein herzliches DANKESCHÖN an Dich, Markus und alle anderen Blogger, die hier über ihr eigenes Warum schreiben!

20140718-135557-50157343.jpg

Advertisements

Ein Kommentar zu “Warum ich diesen Blog schreibe!

  1. Pingback: Das war ein BlogBang. Und was für einer! - MarkusCerenak.com - Lass es dir gut gehen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s