Botschaft der Engel am 10.08.14 zum Thema Schmerz

Ihr lieben Schutzbefohlenen,
aufgrund einer Bitte, die an uns herangetragen wurde, möchten wir heute zum Thema Schmerz mit Euch sprechen.
Ihr kennt ihn alle, ob körperlich oder seelisch. Es gibt keinen Menschen, der jemals ein Leben ohne ihn gelebt hätte – den Schmerz. Und doch sucht Ihr ihn zu vermeiden, wo es geht. Menschen, die in einem Dauerzustand von Schmerz ausharren müssen, sind von einem grossen Teil ihrer Lebensfreude und Lebendigkeit abgeschnitten, weil der Schmerz stets ungeteilte Aufmerksamkeit fordert.
Zuerst müsst Ihr das Wesen des Schmerzes verstehen. Er ist nicht da, um Euch leiden zu lassen oder zu quälen, sondern wurde von der unendlichen Quelle allen Seins dazu eingerichtet, um Euch zu warnen und vor grösserem Schaden zu bewahren. Früher glaubten die Menschen, dass sie durch Schmerzen für etwas bestraft wurden oder für ein Vergehen sühnen müssten. Das war gar nicht so falsch, nur die Annahme, dass diese Strafe von Gott kommt, war nicht richtig. Gemäss dem universellen Gesetz von Ursache und Wirkung ist der Schmerz tatsächlich nur die Auswirkung eines Verhaltens, eines Denkens oder Fühlens, das Euch in die Irre führt, auf einen falschen Weg leitet. Körper, Geist und Seele bilden eine harmonische, gut zusammenarbeitende Einheit. Ist diese Einheit gestört oder bildet sich in einem Teil davon eine Blockierung, dann ist der Schmerz das letzte Mittel, um zu signalisieren, dass die ursprüngliche Ordnung gestört ist. Natürlich gibt es Warnsignale der leiseren Art, die auch schon aufzeigen, dass etwas nicht stimmt. Doch werden diese beharrlich übersehen oder übergangen, dann bleibt nur der Schmerz, der nicht unbeachtet bleiben kann!
Nun geht im wahrsten Sinn des Wortes nichts mehr. Alle Aktivitäten sind eingeschränkt und alles wird dafür getan, um diesen unangenehmen Begleiter wieder los zu werden. Doch der Schmerz möchte wahrgenommen werden und seine Botschaft überbringen. Meistens wisst Ihr schon selbst, worin Ihr fehl gegangen seid. Wenn Ihr es nicht wisst oder versteht, geht in die Stille und konzentriert Euch auf den Punkt des Schmerzes und fragt ihn, warum er da ist. Dann lauscht auf die Antwort in Euch, die sich formt als ein Gefühl, Gedanke oder ein Bild, das Ihr seht. Es ist so wichtig, dass Ihr den Schmerz nicht als Feind, sondern als Helfer betrachtet, denn ansonsten könnt Ihr die Botschaft nicht vernehmen.
Der Schmerz meint immer: „Wahrlich, ich sage Dir, kehr um!“.
Indem Ihr das, was die Ursache des Schmerzes ist, findet und die fehlerhafte Sequenz ändert, wird die Harmonie wieder hergestellt.
Liebt den Schmerz, denn er liebt Euch! Er bewahrt Euch, wenn Ihr ihn beachtet vor grossem Schaden, der nicht wieder gut zu machen wäre.
Euer Schöpfer hat diese Sicherung für Euch erdacht, weil er Euch so sehr liebt und er Euch gesund erhalten möchte an Körper, Geist und Seele.
Wir segnen Euch
Eure Engel

IMG_3336.JPG

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s