Was die Natur mir gibt

Hallo Ihr Lieben,
ich liebe es, mit beiden Händen in der Erde zu buddeln. Unkraut zu zupfen und draußen zu arbeiten empfinde ich als wichtig für den Ausgleich zur geistigen Arbeit. Selbst mein winziges Gärtchen verbindet mich mit der Natur und der Erde. Ich fühle mich aufgetankt und gut geerdet. Es tut so gut, die frische Luft zu atmen und die Gedanken haben einfach Pause. Zeit spielt gar keine Rolle mehr.
Ich liebe diese Energie, ganz in meinem Tun aufzugehen und fühle in diesem Moment eine tiefe Verbindung und Zufriedenheit. Der Rhytmus der Natur verlangsamt und entschleunigt die Hast des Alltags.
Es ist wie eine Art Besinnung, eine Rückverbindung mit dieser großen Einheit der Natur, deren Teil auch wir sind. Ich glaube, uns ist oft gar nicht bewusst, wie sehr wir die Erde und die Natur brauchen. Wir sind Gäste, jeden Tag aufs Neue eingeladen, uns von ihr zu nähren.

Danke liebe Erde, dass Du mich trägst, dass Du für mich da bist und mir alles gibst, was ich brauche. Danke dass ich hier sein darf!

Eure Ashanar

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s