Kleine Entscheidungshilfe

Hallo Ihr Lieben,
Entscheidungen bestimmen unser Leben. Täglich müssen wir sehr viele, kleine und große Entscheidungen treffen und sind doch oft unsicher, ob wir das Richtige tun.
Hier folgen einige Fragen, die Euch helfen, richtig zu wählen.
Stellt Euch vor, Ihr hättet Euch bereits für etwas entschieden und dann beantwortet Euch selbst diese Fragen:

1. Fühlt es sich gut an?
2. Macht es mich glücklich?
3. Wie reagiert mein Herz? Hüpft es vor Freude?
4. Tue ich auch anderen etwas Gutes damit?
5. Hat es einen bleibenden, dauerhaften Nutzen?
6. Bin ich erleichtert, wenn ich das tue?
7. Fühle ich mich warm oder kalt damit?
8. Muss ich mich dazu zwingen, es zu tun, oder geschieht es freiwillig?
9. Wollen andere das oder will ich es selbst?
10. Verbessert es einen Zustand und verändert ihn langfristig positiv?
11. Hören meine Gedanken auf, zu kreisen, wenn ich es so entscheide?
12. Wenn Du Deinen Körper fragst, ob es gut für Dich ist, wie lautet die Antwort?
13. Wenn Du Dir vorstellst, aus einem Zeitpunkt in einem Monat oder einem Jahr zurück zu blicken: Würdest Du wieder so entscheiden?
14. Dient es höheren Zielen als nur der Befriedigung eines momentanen Bedürfnisses?

Wenn die Antwort positiv ausfällt und Ihr mit „ja“ Antworten könnt, macht Ihr alles richtig.

Falsch oder nur über einen Umweg wird die Entscheidung, wenn
– Ihr sie nicht ohne Hintergedanken und Erwartungshaltung trefft, also damit eine Reaktion hervorrufen wollt
– wenn Euer Verstand Euch sagt, dass es richtig ist, weil… Und dann tausend Gründe anführt, warum Euer Gefühl Euch trügt.
– Ihr es nur einem anderen zuliebe tut
– Ihr Euch dabei klein, irgendwie verkehrt und unsicher fühlt
– Ihr trotz getroffener Entscheidung ständig hin- und her gerissen seid
– Ihr eigentlich etwas anderes gewollt hättet, was gar nicht zur Wahl stand
– Ihr das Gefühl habt, Euch in etwas Unabänderliches fügen zu müssen
– Ihr unglücklich seid
– Ihr Euch eingeengt fühlt

Merkt Ihr den Unterschied?
Um Eueren Verstand aus der Endlosschleife der sich ständig wiederholenden Zweifel und Einwürfe zu holen, schreibt alles auf. Macht zwei Spalten auf einem Blatt Papier und schreibt ALLES auf, was Euch einfällt, bis Euer Verstand keine Argumente mehr hat. Dann schaut, welche Liste länger ist, für oder wider. Aber: Achtet auf die Argumente des Herzens, die oft mehr Gewicht haben, als hundert Verstandesgründe. Dann streicht die Argumente weg, die nebensächlich sind, bis Ihr auf beiden Seiten nur noch die drei wichtigsten dastehen habt. Mit diesen müsst Ihr nun den Herz-Test machen. Das bedeutet, Ihr befragt direkt Euer Herz, was es dazu sagt. Horcht in Euch, fühlt, wie Euer Herz reagiert, welche Gefühle Ihr empfangt. So findet Ihr die Antwort, die Euch über die Liebe direkt zur richtigen Entscheidung führt.

Alles Liebe
Eure Ashanar

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s