Botschaft der Engel: Warum lässt Gott das zu?

  

Ihr lieben Schutzbefohlenen,

wir sind heute bei Euch und möchten Euch Trost spenden, Euch verständlich machen, was geschieht und geschehen ist. 

Wir wollen heute zu Euch sprechen über das, was heute geschehen ist und was nicht nur die Menschen in Deutschland bewegt, sondern in aller Welt erschüttert.

Der Flugzeugabsturz, der als grosses Unglück über Euch hereingebrochen ist, war kein Zufall. 

Ihr müsst verstehen, dass alles, was geschieht, immer eine lange Verkettung von Zuständen, von Entscheidungen, von Situationen, von Menschen und von Zeit ist, die zusammentreffen und dann in einem Ereignis münden, das sowohl gut als auch schlecht sein kann. Ebenso, wie es den „glücklichen Zufall“ nicht gibt, gibt es auch keinen unglücklichen Zufall, da alles eine Folge, das heisst eine Reaktion auf ein vorhergehendes Ereignis ist. Jedes Handeln, jedes Entscheiden führt zu einem Ergebnis, zu einem Resultat, das nicht sofort erkennbar und begreifbar ist, weil oftmals eine Zeitspanne dazwischen liegt, bevor es sich zeigt.

Warum mussten diese Menschen sterben? 

Diese Frage kann nicht einfach beantwortet werden, sondern bedarf einiger tiefer Erklärungen. Ihr wisst, dass jedes Leben eine bestimmte Zeitspanne umfasst. Im besten Fall, so glaubt Ihr, ist ein erfülltes Leben damit erreicht, dass ein Mensch von der Geburt bis zu seinem Tod etwa 80 oder 90 Lebensjahre erfüllt. Doch dem ist nicht so. Nicht jedem Menschen ist dieses bestimmt. Nicht jede Seele benötigt diese Zeit, um all das zu erfahren, um all das zu lernen und all das zu tun, was sie hier auf der Erde tun möchte. Gerade junge Menschen, die schon früh wieder ihren Körper verlassen, haben ganz bestimmte Themen, noch ganz bestimmte Situationen, die sie erleben möchten. Sie leben ihr Leben besonders intensiv, sie lieben ganz innig, sie begeistern sich, sie sind voller Freude und Energie. Doch sie erleben all das, was sie wirklich erleben wollen auch in dieser kurzen Zeitspanne. 

Wir wissen, dass dies sehr schwer nachvollziehbar für Euch Menschen ist. Ihr versteht nicht, warum ein junger Mensch, der noch alles vor sich hat, so jäh aus dem Leben gerissen werden muss und Ihr klagt den Himmel und Gott dafür an.

Warum lässt Gott so etwas zu? Warum greift er hier nicht ein und wendet das Leid und den Schmerz nicht ab?

Gottes Aufgabe ist es nicht, in die Geschehnisse der Welt mit Gewalt einzugreifen und die Fäden zu lösen, die zu so einem Unglücksfall führen. Wenn Gott dies täte, so gäbe es auch immer eine andere Seite, die in Mitleidenschaft gezogen werden würde. Dort, wo dann Licht herrscht, ist die Dunkelheit erhellt, aber dort, wo vorher Licht war, kehrt Finsternis ein. Dies ist nur ein Gleichnis dafür, wie es auch geschieht, wenn so ein Unglücksfall in das Leben eingreift. 

Wir wollen Euch dies anhand eines Beispiels verdeutlichen. Das Flugzeug, das abgestürzt ist, wurde immer gewartet und Teile ersetzt. Schadhafte Stellen wurden ausgebessert und somit wurde die Flugtauglichkeit und Sicherheit gewährleistet. Doch es bleibt immer eine Rest-Unsicherheit, eine Unbekannte in der Gleichung. Das, was sich als die schwächste Stelle zeigt, wird der Ort sein, an dem das Material schliesslich der Belastung nicht mehr standhalten kann. Trotz sorgfältigsten Vorschriften und technischer Überwachung kommt es zu solchen Schwachstellen. Auch Menschen haben solche Schwachstellen. Sie haben Tage, an denen sie weniger aufmerksam sind, an denen ihr körperliches Befinden sie in ihren Reaktionen verlangsamt, auch wenn sie sich richtig verhalten. Sie tun das, was sie tun, mit Routine und Gewissenhaftigkeit – aber eben doch mit einem Bruchteil einer Verzögerung, die zusammen mit einer Schwachstelle im Material zu einem verheerenden Ergebnis führen kann.

Solche Fehler können in manchen Fällen nur zu geringfügigen Beeinträchtigungen führen, die leicht behoben werden können und in anderen Fällen führen sie zu einer Kathastrophe. 

Gott nimmt alle Seelen immer zu sich, wenn sie ihren Körper verlassen. Sie kommen zu ihm, werden in seiner Liebe Geborgenheit finden. Doch Gott kann nicht seinen eigenen Plan und den der Seelen durchkreuzen.

Es ist schwer, zu begreifen, dass auch das Geschehene einen Sinn haben soll. Es ist unfassbar traurig und schlimm für die Eltern und Freude, dass sie ihre Lieben verloren haben. Doch es ist kein Zufall. Wenn man all die Leben betrachtet, die vorangegangen sind, so kann das, was geschehen ist, begreifbar werden.

Wir wollen Euch auch hier ein Beispiel nennen. Ein junger Mann, der in diesem Leben sehr begeistert Fussball gespielt und sich für Musik interessiert hat, der es geliebt hat, mit Freunden zusammen zu sein und schon immer gerne gereist ist, war in einem seiner Vorleben ein älterer Herr, der sein Leben mittelmässig glücklich und ohne viel Freude lebte. Er ging seiner Arbeit nach, tagein tagaus und war auch den Gefühlen seiner Familie nicht zugänglich. Er hatte ein langes Leben, das er im Alter in grosser Einsamkeit beschloss. Diese Seele hatte entschieden, sie wollte in der Mitte des Lebens, zusammen mit Freunden und mitten aus der Freude heraus ihr Leben beenden. Es war also die eigene Entscheidung für einen anderen Tod, für ein anderes Erleben dessen, wie es ist, nicht allein zu sterben. 

Seelen entscheiden sich vor ihrer Ankunft auf der Erde für bestimmte wesentliche Möglichkeiten, zu lernen und zu wachsen. Sie entscheiden auch selbst in Verbindung mit Gott und den Engeln, wie sie sterben wollen. Auch das ist kein Zufall, sondern entspricht genau dem Lebensplan eines jeden Menschen. 

Wenn man die Leben aller Menschen betrachten würde, die davon betroffen sind, könnte man erkennen, dass jeder Einzelne von ihnen auf seine Art und Weise besonders war. Besonders liebevoll, besonders begeisterungsfähig, besonders intensiv in seinem Leben und Er-Leben. Es kann daher nicht Gottes Aufgabe sein, in die natürliche Ordnung einzugreifen, die es den Seelen ja ermöglicht, zu lernen und zu wachsen. 

Die Zeit der Trauer und des tiefen Schmerzes über den Verlust eines geliebten Menschen ist eine Erfahrung, die die meisten Menschen in der Zeit ihres Lebens machen müssen, weil auch sie sich dafür entschieden haben, als ihre Seele noch bei Gott war. Auch sie lernen und wachsen so durch das Erlebnis eines so tiefen und einschneidenden Geschehnisses. Sie werden lernen, mit dem Verlust zu leben und sie werden ihr Leben mit anderen Augen sehen lernen. Sie werden, wenn sie durch die Trauer hindurch gegangen sind und annehmen konnten, dass der Mensch, der nun nicht mehr ist, trotzdem in ihrem Herzen bleibt, beginnen, ihr eigenes Leben sehr intensiv zu durchleuchten, nach dem Sinn zu suchen und sich mit dem Tod und dem Leben beschäftigen. 

Zudem bringt das Gefühl, in einer solchen schweren Zeit helfen zu wollen, miteinander Mitgefühl zu haben und einfach nur füreinander da zu sein eine neue Qualität des Bewusstseins auch auf der globalen Ebene mit sich. Wie unwichtig werden Staatsfinanzen angesichts einer solchen Tragödie? Wie menschlich werdet Ihr Menschen wieder, wenn ihr in solchen Momenten füreinander betet, Euer Herz für andere öffnet, die Ihr gar nicht kennt und die doch Eure Nächsten sein könnten.

Versteht, dass all diese Dinge geschehen, weil es dafür einen tiefen Grund gibt. Gott ist es nicht, der Euch die Lieben nimmt, aber er nimmt sie bei sich auf, denn sein Haus hat viele Wohnungen.

Fühlt die Liebe, die Euch alle gerade jetzt umgibt. Fühlt uns, Eure Engel, die Euch mit unserer Liebe und Fürsorge einhüllen. Wir sind bei Euch und halten Euch ganz fest in dieser Zeit, in der Ihr Trost und Hilfe braucht.

In tiefer Liebe

Eure Engel

Advertisements

2 Kommentare zu “Botschaft der Engel: Warum lässt Gott das zu?

  1. Hallo,

    auch ich habe mich vor einigen Monaten mit der Spiritualität sehr intensiv beschäftigt, recherchiert, mehrere Readings gehabt und muss mittlerweile leider sagen, dass mich der Flugzeugabsturz in meiner Spiritualität extrem erschüttert hat und viele aufgestellte Thesen für mich nicht mehr stimmen können.

    All die angeblich karmischen Entscheidungen unserer Seelen, worauf wir keinen Einfluss anscheinend haben, finde ich wirklich fragwürdig (wenn wir doch alle Eins sind und die Seelen grundsätzlich Licht und Liebe sind).

    Nur weil unsere Seelen „Langeweile“ im Universum haben und Erfahrungen machen möchten, lassen diese den Menschen leiden? Menschen und Tiere werden gequält, ermordet……die Natur wird herabgewirtschaftet….nur wegen der seelischen Erfahrung und einem ganzheitlichen Plan?

    Welchen Plan den?

    Wenn die Seele immer Energie und Liebe ist, warum verhält sich dann eine Seele so masochistisch sich selbst gegenüber?

    Ich fühle mich in dem Fall ehrlich gesagt von meiner Seele als fleischliches Werkzeug in einem Labor (die Erde) für ihre egoistischen Zwecke missbraucht.

    Noch habe ich als Mensch laut dieser Thesen eine BEWUSSTE Verbindung zu meiner Seele oder höherem Selbst,. noch letztendlich Einfluss. auf mein menschliches Leben……dann müsste man sich einfach dem Leben ergeben??? Einfach alles locker hinnehmen, da es ja letztendlich nur der Erfahrung meiner Seele dient?

    Das empfinde ich nicht gerade als ein sinnvolles Leben, wenn ich nicht bewusst mein Leben steuern, beeinflussen kann weil der Seelenplan (Schicksal) eh schon fest steht.

    Wo ist da die Liebe? Die Gnade der geistigen Welt bei solch schlimmen Ereignissen?

    Vor allem denke ich auch, mit meinem bisherigen spirituellen Wissen,. dass die Todesangst/ die Panik der Menschen, die noch bewusst gemerkt haben, dass sie sterben werden, in das seelische Energiefeld übertragen wurde und ich glaube nicht, dass dieses Karma voller Todesangst für die Reinkarnation so vorteilhaft wäre, sollte das alles der Wahrheit entsprechen.

    Wenn die Seele im Ursprung Licht und Liebe ist, wozu überhaupt dieser Wunsch nach Erfahrungen negativer Art und das immer und immer wieder.

    Die meisten Menschen wollen grundsätzlich ein schönes, mit Liebe, freudvolles, gesundes Leben im Wohlstand.

    Da gibt es meiner Meinung nach einen ziemlichen Interessenkonflikt zwischen dem Menschen und der Seele, wenn der Mensch darauf hinarbeiten möchte und die Seele aufgrund des Planes diesem einen Strich durch die Rechnung macht.

    Nach aber Millionen von Jahren, müssten doch alle Seelen langsam genug Erfahrungen verschiedenster Art gesammelt haben.,

    Warum dann immer wieder Reinkarnationen ?

    Klar wir oft gesagt, das der Mensch und die Seele eins sind also ich bin meine Seele. Aber das passt so nicht.

    Wir dürfen auch nicht vergessen, dass natürlich so ein schlimmes Ereignis viel kollektives Mitgefühl und Trauer für alle Beteiligten auf der Welt entstehen lässt,

    doch wird damit leider auch viel Geld verdient und was ist danach, wenn einige Tage vergangen sind und die meisten Menschen wieder zur Tagesordnung zurück kehren????

    Wo ist da dann die Liebe? Ich denke nicht das solch schlimme Ereignisse nötig sind um Menschen näher zusammenrücken zu lassen und die Menschen dadurch den Wert des Lebens zu schätzen lernen. Das ist für mich paradox, wenn die Seele unsterblich ist, braucht da auch kein Bedürfnis der Seele entstehen.

    Ich glaube eher, dass die meisten Menschen nicht über solch einen Verlust ganz hinwegkommen werden und viel Gottvertrauen jetzt brechen wird. Man kann froh sein, wenn die Menschen einen Weg finden an ihrem Leben weiter fest zu halten und das Beste daraus machen, viel Unterstützung und fürsorgliche Liebe finden.

    Diese Zeilen sollen auch die spirituellen Menschen anregen manches doch mehr zu hinterfragen ohne das ich alles abwerten und verneinen will.

    Für mich ist der Beitrag oben nicht schlüssig. Wenn man in der Spiritualität wirklich in die Tiefe geht , bleiben viele Fragen offen genau wie bei dem Absturz!

    Alles liebe für euch!

    Gefällt mir

    • Liebe Sarah,
      vielen Dank für Deine aufrichtigen und kritischen Worte.
      Ich verstehe es sehr gut, wenn Du nach einem Sinn für einen „Seelenplan“ suchst, wenn doch vieles festgeschrieben und unabwendbar zu sein scheint.
      Wir sind alle nicht nur Körper und Geist, sondern vor allem Seele. Diese Seele kann sich nur durch den Körper erfahren. Natürlich wünscht sich jeder Mensch nur Glück, Gesundheit, Liebe und Wohlstand. Aber die Realität sieht leider oft anders aus. Wir sind auf der Welt, um immer wieder über uns hinauszuwachsen. Das können wir aber nur schlecht, wenn es uns nur gut geht. Unser Seelenplan sieht bestimmte Situationen im Leben vor, in denen wir entscheiden, in denen wir bewusst unsere Zukunft bestimmen.
      Aber all die spirituelle Theorie ist angesichts eines solchen Ereignisses kaum zu begreifen. Der Sinn hinter einer solchen Tat ist aus rein menschlicher Sicht einfach unfassbar. Menschen, die nichts miteinander zu tun hatten, werden wahllos Opfer und müssen sterben.
      Ich glaube, es hilft in diesem Fall nichts, die Gefühle von Ohnmacht, Wut und tiefer Traurigkeit unterdrücken zu wollen! Wir sind macht- und hilflos. Niemand konnte verhindern, was geschehen ist.
      Trotzdem versucht der menschliche Verstand eine Erklärung zu finden, möchte den Grund wissen, warum so eine Tragödie Geschehen musste. Die spirituelle Sicht darauf kann eine solche Erklärung auch nur im Ansatz bieten, weil ja niemand wirklich weiss, was die Wahrheit ist. Es ist eine Theorie über das Leben, so wie Reinkarnation auch nur eine Theorie ist.
      Jeder muss für sich selbst herausfinden, was für ihn Wahrheit ist und wie er mit dem Geschehenen umgeht.
      Ich denke auch an die vielen Familien, die nun einen lieben Menschen vermissen und für die das Leben eben nicht mehr normal weitergeht, so wie es bei den Medien nach kürzester Zeit sein wird.
      Sie werden die Frage nach dem Warum ihr Leben lang mit sich tragen. Das ist eine sehr schwere Last, die nur jemand nachempfinden kann, der das Gleiche erlebt hat.
      Meine Gebete gelten den Angehörigen und Freunden, und ich bete ebenso für die Seelen der Verunglückten, aber auch für den Piloten, der all diese Schuld auf sich geladen hat.
      Das ist das Einzige, das jetzt noch hilft. Hier können wir mit unserer Liebe trotzdem noch etwas bewirken, auch wenn wir dadurch nichts ungeschehen machen.
      Alles Liebe
      Ashanar

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s